Basiskompetenzen

Was wir in der Eigenentwicklung unterstützen ohne jedoch die Bedürfnisse der Kinder zu übersehen:

Selbstkompetenz (Ich-Kompetenz)

Kinder sollen lernen eigene Gefühle und Gedanken wahrzunehmen und einzuordnen, Situationen selbständig zu bewerten, eigenverantwortlich Entscheidungen treffen und aus eigenem Antrieb handelnd ihr Leben zu steuern.

Sozialkompetenz (Wir-Kompetenz)

Im Spannungsfeld der Auseinandersetzung mit eignen Bedürfnissen und den Bedürfnissen ihrer Mitmenschen erlernen Kinder gesellschaftlich elementare Grundwerte wie Toleranz, Einfühlungsvermögen, Verantwortungs- und Regelbewusstsein, die Fähigkeit zu kommunizieren und Beziehungen aufzubauen.

Sachkompetenz (Fachkompetenz)

Kinder erschließen spielerisch und experimentell Zusammenhänge von Ursache und Wirkung und erweitern ihr Können und Wissen. Mit Begeisterung und Ausdauer erproben sie motorische und kognitive Fähigkeiten, werden zu Experten in unterschiedlichsten, fachlichen Bereichen und erschließen sich so ihre Welt.

Lernmethodische Kompetenz

Freude am Lernen entsteht, wenn Kinder die eigenen Handlungsmöglichkeiten entdecken und ausprobieren dürfen, um sich und die eigene Umwelt zu verändern. Sie erkennen ihre Leistungsfähigkeiten, verinnerlichen und reflektieren diese und entwickeln Neugier und Forschergeist zu weiterem Schaffen.